Neu registrieren
Anmelden:

Aufputzschalter Duroplast


Sehen, wie’s läuft. Aufputzschalter aus weißem Duroplast.

Zur Ergänzung unserer bewährten Schaltersysteme aus weißem Porzellan, schwarzem Bakelit und weißem Duroplast haben wir nun Schalter und Steckdosen für die Montage auf Putz entwickelt. Zwischen 1890 und etwa 1920 war diese Art der Elektroinstallation generell üblich. Heute wird sie auf Grund ihrer technischen Vorteile noch immer in bestimmten Bereichen eingesetzt (Wirtschaftsräume, Keller, Garage). Sie erlaubt eine problemlose Inspektion der Leitungen, eine schnelle Fehlersuche und den völlig problemlosen Austausch von Leitungsstücken sowie die einfache Erweiterung der Anlage. Bei Unterputzverlegung der Leitungen bietet eine Aufputzmontage der Schalter und Steckdosen den großen Vorteil, daß nicht erst Unterputzdosen in die Wand eingestemmt werden müssen. Sie bietet sich deshalb überall da an, wo die Installation aus baulichen Gründen (Denkmalschutz, Rigipswände, Beton usw.) auf der Wand erfolgen soll - unabhängig davon, ob die Leitungen ebenfalls auf Putz liegen oder im Innern der Wand. Zwei kleine Bohrlöcher genügen für einen festen Sitz.

Optisch angelehnt an historische Vorbilder, entsprechen alle Teile unserer Aufputz-Serie den heutigen Normen und Sicherheitsvorschriften. Die stabilen, 2,5 mm starken Gehäuse aus schwarzem Bakelit bzw. weißem Duroplast sind in einem Stück gefertigt und gewährleisten ausreichende Schlagsicherheit zum Schutz der darunter liegenden elektrischen Kontakte. Zur Kabelein- bzw. -durchführung auf Putz verfügen die Gehäuse über seitliche Ausbrechstellen mit Sollbruchlinien. Die Rückseite der Gehäuse ist offen, so daß die Kabelzuführung auch unter Putz erfolgen kann. Bei der Mechanik setzen wir auf die gleichen bewährten Komponenten wie bei den anderen Schalterserien. So gewährleistet auch hier das Sprungwerk des Keramikschalters einen gleichmäßigen und materialschonenden Schalterkontakt. Selbstverständlich erfüllen auch diese Schalter und Steckdosen die Sicherheitsvorschriften des VDE.

Zur Montage: Die Innenleben werden auf dem Untergrund montiert und verkabelt und anschließend die Gehäuse darübergestülpt und verschraubt. Bei der Montage auf entflammbaren Untergründen ist zu beachten, daß der Untergrund durch ein entsprechendes Material (z. B. Pertinax) abzudecken ist. Im Rahmen der Aufputzprogramme bieten wir eine passende Bodenplatte aus schwarzem Bakelit bzw. weißem Duroplast an, die die Gehäuse auf der Rückseite normgerecht abschließt.

Bakelit ist ein eingetragenes Warenzeichen der Hexion Specialty Chemicals AG.