Neu registrieren
Anmelden:

Verbundene Unternehmen

Die über die Thomas-Hoof-Gruppe verbundenen Unternehmen bewegen sich sämtlich auf dem wirtschaftlichen Feld des „Immer-Notwendigen“: Waldbau, Landwirtschaft, Hausbau und Energie. Das Besondere: Sie arbeiten zusammen und profitieren von  der dadurch möglichen Verlängerung ihrer Wertschöpfungsketten.

 


Die Siepmann Forst GmbH bewirtschaftet eigene Waldflächen in Westfalen und Holstein nach dem Dauerwaldprinzip, nach dem der Wald in seinem starken Wachstumswillen nur minimal gefördert und gelenkt werden muß. Sie bietet Waldbewirtschaftung und Problembaumfällung und im Rahmen des  Dauerwaldkonzeptes die Möglichkeit Wald zu verpachten, zu verkaufen oder in einen Waldfonds zu investieren.

www.siepmann-forst.de | www.dauerwald.de

 


Durch ein eigenes Bauprojekt — die Sanierung des 400 Jahre alten „Stüppershof“ in Velbert — entstand um Peter Hetfeld ein Netzwerk aus Herstellern traditioneller Baustoffe und solchen Handwerkern, die den Anforderungen dieser Stoffe wirklich gewachsen sind. Vom Baustoffhändler wuchs Hetfelds Naturhaus zu einer Institution, die im Ruhrgebiet und Rheinland manchen Bauherren vor dem bautypischen Schicksal bewahrte, sich und sein Bauprojekt zwischen idiotischen Baunormen, bauphysikalisch unsicheren Architekten und überforderten Handwerken kentern zu sehen.

www.naturbauhaus-hetfeld.de

 


Keumalit ist der Name eines Bremer Unternehmens für technische Keramik. Die Leistung seines Gründers Holger Ludwig besteht in der  Entwicklung eines baukeramischen Werkstoffes mit außergewöhnlichen Eigenschaften: Keumalit ist eine Gußschamotte, die sich im Temperaturbereich zwischen 0 und 1000° nicht mehr ausdehnt und nicht schwindet  und deshalb auch bei heftiger thermischer Belastung nicht „spannt“. Sie kann in alle Formen gegossen, „grün“ (also ungebrannt) verarbeitet, aber auch wie andere Keramikstoffe dichtgebrannt und glasiert werden. Mit all dem eröffnet Keumalit  im industriellen Kessel- und Ofenbau völlig neue Möglichkeiten.

www.keumalit.de